Förderer

Als Förderer der KinderUni OÖ unterstützen uns Einrichtungen der öffentlichen Hand. Das sind Bundesministerien, Landesstellen und Gemeinden.
Die KinderUni OÖ dankt folgenden Förderern für die oftmals langjährige Unterstützung:

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Land Oberösterreich
Ressort Bildung, Landesrätin Haberlander
Ressort Natur, Landesrat Haimbuchner
Ressort Umwelt, Landesrat Anschober
Ressort SozialesLandesrätin Gerstorfer
Ressort Wirtschaft, Landesrat Strugl

Stadt Linz
Stadt Steyr
Stadt Wels

Der zum damaligen Zeitpunkt amtierende Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Dr. Reinhold Mitterlehner sagte dazu in seiner Stellungnahme:
 
„Unsere Kinder- und Jugenduniversitäten machen Wissenschaft und Forschung direkt erlebbar. Sie sollen zum kritischen Denken anregen und für eine Bildungskarriere nach der Schulzeit begeistern. Als Wissenschaftsminister ist mir diese Initiative eine Herzensangelegenheit. Das abwechslungsreiche  Programm eröffnet spannende Einblicke in die Welt der Forschung und fördert dadurch optimal die kindliche Neugier und den Entdeckungsgeist unserer Jüngsten. Ein Schwerpunkt liegt dabei auch auf der Einbindung von Kindern aus ländlichen Regionen. Die Kinderuniversität Oberösterreich ist hierbei Vorbild, um auch Kinder und Jugendliche abseits großer Bildungszentren für Neues zu begeistern.  Ich wünsche allen Teilnehmenden viel Freude beim Forschen und Experimentieren!“

Der Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie Mag. Jörg Leichtfried richtet sich mit folgenden Worten an die Studierenden der KinderUni OÖ:

„Liebe Studierende der KinderUni OÖ!
Im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie unterstützen wir Schülerinnen und Schüler bei ihren ersten Erfahrungen in der Welt der Wissenschaft. Wir wollen so viele junge Menschen wie möglich für eine Karriere als Forscherin oder Forscher begeistern und fördern deshalb in unserem "Talente"-Programm Praktika in Forschungseinrichtungen und Unternehmen.
Wissenschaft ermöglicht es uns, unsere Umwelt zu verstehen und globale Herausforderungen wie den Klimawandel zu meistern. Die Kinderuni OÖ beweist auf kreative Art, wie viel Spaß die Beschäftigung mit Technik und Naturwissenschaft macht. Ich wünsche interessante Stunden und viel Spaß in der KinderUni OÖ!“

Oberösterreichs Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer sagt hier, was er an der KinderUni OÖ schätzt:

"KinderUni OÖ – Universität der Zukunft"
Kindliche Neugier wecken und in sämtlichen Wissensgebieten forschen: Mit diesem Anspruch startet die KinderUni OÖ heuer bereits in ihr vierzehntes Jahr. Die Lust am Forschen und Experimentieren möglichst früh zu wecken und junge, kreative Querdenkerinnen und Querdenker zu ermutigen, liegt mir als Landeshauptmann ganz besonders am Herzen. Daher unterstützt das Land Oberösterreich sehr gerne diese Bildungsinitiative.  
Ich wünsche allen wissbegierigen Kindern und Jugendlichen viel Spaß und aufregende Erlebnisse bei Laborbesuchen, Exkursionen, Workshops oder Vorlesungen – ganz nach dem Motto fragen.forschen.wissenwollen."

In ihrer persönlichen Stellungnahme erklärt Bildungs-Landesrätin Mag.a Christine Haberlander, die als Koordinatorin beim Land OÖ für das Projekt zuständig ist, warum das Land OÖ die KinderUni OÖ fördert:

„Die Kinderuni OÖ ist vollständig auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen ausgerichtet. Experimente und Laborbesuche können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer genau so besuchen wie Vorlesungen oder Workshops. Das Kinderuni OÖ-Team schafft es so, maßgeblich dazu beizutragen, Kindern und Jugendlichen einen unkomplizierten Zugang zum Forschen und Experimentieren zu geben und ihre Neugierde für ein Thema zu wecken. Zudem gibt es keinerlei Zugangsbeschränkungen oder Hürden. Die Kinderuni OÖ ist für alle da, alle jungen Entdecker können kommen und unter der fachkundigen Anleitung von Expertinnen und Experten sowie Wissenschafterinnen und Wissenschaftern in die Welt des Wissens eintauchen. Deshalb unterstützt das Land Oberösterreich diese Initiative gerne.“

 

IFAU JKU
AGB
Impressum
 

 

Wissenschaftliche Partner Mitveranstalter Förderer Generalsponsoren Hauptsponsoren Sponsoren Bildungspartner